Willkommen auf der Website von Gert Krell

Start/deutsch - Start/English - Lebenslauf - CV - Weltbilder und Weltordnung - Papiere/Papers - Blog

+++ Sie sind hier auf der Seite Weltbilder und Weltordnung von Gert Krells Website +++




          

Weltbilder und Weltordnung

Einführung in die Theorie der internationalen Beziehungen

4., überarbeitete und aktualisierte Auflage
Baden-Baden (Nomos-Verlag) 2009, 449 S., broschiert 24,90 €

Der Band stellt sieben "Weltbilder" bzw. Theorien der internationalen Beziehungen einführend vor und diskutiert ihre historischen und politischen Voraussetzungen: Realismus, Liberalismus, Institutionalismus, Marxismus, Feminismus und Konstruktivismus sowie politisch-psychologische Theorien. Die vierte Auflage wurde inhaltlich, sprachlich und formal (Schaubilder und Layout) überarbeitet, vor allem aber aktualisiert. Jüngere globale Entwicklungen sind bis zur gegenwärtigen Finanzkrise fortgeschrieben, die in mehreren Kapiteln angesprochen wird.


Zu meiner großen Freude wird Weltbilder und Weltordnung weiterhin sehr gut angenommen. 2010 wurden 945 Exemplare, 2011 755 verkauft. Ich bekomme viele schriftliche und mündliche Reaktionen auf mein Buch, manche ganz spontan bei Veranstaltungen. Sie waren bislang alle außerordentlich positiv. Eine, die mir besonders gut gefallen hat, füge ich bei.

"Sehr geehrter Herr Krell,
da ich nicht in den IB zuhause bin, habe ich Ihre Einführung Weltbilder und Weltordnung erst in der aktuellen 4. Auflage zur Kenntnis genommen -- mit Blick auf ein Seminar über 'Staatenbildung und Staatszerfall', das ich gerade anbiete. Nun bin ich absolut begeistert von Ihrem Buch, das ich von Idee, Aufbau, Informiertheit und Umsetzung her absolut grandios und überdies auch noch spannend geschrieben finde. Ein wirklich tolles Werk, das absolut Lust auf die Auseinandersetzung mit den IB macht.
Mit besten Grüßen
PD Dr. Samuel Salzborn"
Vertretungsprofessor für Demokratie- und Demokratisierungsforschung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Gießen
Gießen, den 25. Oktober 2009


Eine Neuauflage unter der Koautorschaft von Peter Schlotter ist für 2017 in Vorbereitung.